Spacer

Eine echte Weihnachtsgeschichte

18 Thank you

Liebe Mitmenschen,

manchmal gibt es Geschichten, die einfach geteilt werden müssen. Vor drei Tagen war meine indische Freundin Renu auf dem Heimweg vom Basar. Auch am Fuße des Himalaya ist es nun Winter und für dortige Verhältnisse kalt. Renu fiel eine Frau mit sechs kleinen Kindern auf den Bahngleisen auf, sie stoppte das Taxi und lief zu der Familie - die Mutter brach in Tränen aus und die Kinder warfen sich Renu in die Arme: Aufgrund schwerer Gewalt durch den Ehemann hatte die 25-Jährige beschlossen, das Leben ihrer Kinder und ihr eigenes auf den Bahngleisen zu beenden.

Renu packte die Rasselbande ins Auto und nahm alle mit ins Frauenschutzzentrum, bekochte die ausgehungerte Familie aus dem Slum und ging mit der verzweifelten Mutter ins Gespräch. Jenseits jeglicher Bildung war sie jahrelang dem muslimischen Ehemann und seinen unvorstellbaren Gewaltausbrüchen ausgeliefert gewesen. Sie vertrat vehement die Ansicht, alle Menschen, die nicht an Allah glauben, wären böse und sie würde niemals Essen von Hindus anrühren. Als sie erfuhr, dass Renu selbst Hindu ist, war das Essen bereits im Bauch und die glücklichen Kinder im Bett - und sie erkannte, dass es keine Frage der Religion ist, wer gut und wer böse ist.

18 Familienrettung

In diesem Sinne: Lasst uns alle so viel MENSCH wie möglich sein, lasst uns das, was wir haben, teilen - und lasst uns nicht vergessen, welch' ein Schatz es ist, dass wir Bildung erhalten, wir sozial abgesichert sind und wir abends ein warmes Bett haben, nicht hungern müssen.

Renu schrieb spät nachts nach der Rettung, als die Kinder und ihre Mutter friedlich schliefen: "Das Nest hier ist voller Wärme und Liebe für alle. Danke Dir, Judith-Engel, für Deine unglaubliche Großzügigkeit, Dein grenzenloses Mitgefühl und Deine Fürsorge. Mögen alle Wesen in Frieden sein". Diese Worte möchte ich sehr gerne an Euch alle weiter geben! Denn ohne Euer Vertrauen in mich, in das, wohin ich Eure Spenden "investiere" - ohne Euch gäbe es das Frauenschutzzentrum in Dehradun und die Projekte in TIruvannamalai gar nicht!

Ich wünsche allen von Herzen eine lichtvolle Weihnachtszeit und ein zufriedenes, glückliches Jahr 2019!

Judith Retz im Namen des Heartkids-Teams und der Herzenskinder

 18 GH Geetha

 

 

 

 

 

 

 

 

Wer gerne spenden möchte, kann dies HIER tun oder über unser Spendenkonto:

Sparkasse Freiburg
Kontonr.: 1221 5955
BLZ: 680 501 01
IBAN: DE15 6805 0101 0012 2159 55
BIC: FRSPDE66XXX

Print Email

anmelden