Newsletter

Heartkids-News Juni 2008

Das ist ewig wahr:
Wer nichts für andere tut,
tut nichts für sich.
(Johann Wolfgang von Goethe)    
Liebe (Heartkids-) Freundinnen und Freunde! 
 
Seit ein paar Tagen bin ich zurück in Indien. Söhnchen Surya und ich wurden mit einer Herzlichkeit empfangen, die mich sehr bewegt hat. Es ist so schön, wieder bei den Heartkids zu sein! 
 
homekids_mit_surya1.jpg
 
Zunächst möchte ich mich von Herzen bei all den Menschen bedanken, die zu einer so erfolgreichen Deutschlandtour beigetragen haben: Wir waren insgesamt 10 Wochen unterwegs und hatten in dieser Zeit ein paar tolle Vorträge und viele schöne Begegnungen! Es ist sehr berührend zu sehen, wie viele Menschen sich von der Arbeit von Heartkids angesprochen fühlen und durch ihr Wirken Teil des Ganzen werden. Ein ganz dickes DANKE an alle, die sich für die Herzenskinder engagieren, auf welche Art und Weise auch immer!
vortrag_tegernheim.jpg
So, nun zur Lage vor Ort: Das neue Schuljahr hat begonnen und die über 220 Mädchen und Jungen in unseren drei Einrichtungen wurden mit neuen Schultaschen, Schuluniformen, Stiften und Heften ausgestattet. 
 
In der Kindertagesstätte Tiruvannamalai gab es dieses Jahr einen großen Andrang an Neuaufnahmen, wobei wir uns dieses Mal ganz besonders auf Mädchen konzentriert haben. Mädchen in Indien haben einen schweren Stand: sie sind die wehrlosesten Geschöpfe in der indischen Gesellschaft, werden was Bildung und medizinische Behandlung angeht von den Eltern benachteiligt, so dass die Todesrate bei den Mädchen deutlich höher liegt als bei den Jungen. Mädchen werden oft zwangsverheiratet und kosten bei der Eheschließung so viel Mitgift, dass sich arme Familien hoch dafür verschulden müssen. Mädchen werden leider oft als Menschen zweiter Klasse behandelt, wir wollen dem entgegen streben und ihnen mit einer guten Bildung die Basis für ein selbst bestimmtes Leben ermöglichen.
 
schulmaterial.jpg
 
Im Heartkids Home schreiten die Bauarbeiten der nächsten drei Kinderhäuser gut voran. Mit dem Fertigstellen der Dächer wurde allerdings auf meine Rückkehr gewartet, da es sich hier um einen besonderen Akt handelt, der mit feierlichen Zeremonien verbunden ist. In wenigen Tagen ist es soweit! Danach stehen die Feinarbeiten auf dem Programm. Mein indisches Team und ich bekommen bereits mehrmals die Woche dringende Anfragen von Menschen, die verlassene und unterversorgte Kinder bei uns unterbringen möchte. Es fällt sehr schwer in diesen Momenten, die Kleinen auf einen späteren Zeitpunkt zu vertrösten, so wissen wir doch, dass sie oft nicht einmal genug Nahrung haben. 
 
bauarbeiten_juni.jpg
 
Abschließend noch ein Anliegen bezüglich unserer Webseite: Wir bekommen immer wieder Anfragen, ob es die Seite denn nicht auch in Englisch gibt. Leider sind die aktuellen Texte nicht in Englisch vorhanden und so wäre uns sehr geholfen, wenn sich jemand nach und nach an die Übersetzung der Texte macht. Sie können auch gerne gekürzt werden, es geht lediglich darum, unseren fremdsprachigen Spendern einen Überblick zu ermöglichen.  
 
. 
„Nimm nicht so gelassen das Unrecht hin, das anderen getan wird...“, sagte einst Albert Schweitzer. Ich wünsche uns allen, dass Ihr voller Freude einen Weg für Euch findet, einen Teil zu einer Welt beizutragen, in der weniger Menschen leiden müssen. Mitgefühl und soziale Verantwortung können sich auf vielerlei Art und Weise ausdrüautokumar.jpgcken. Engel haben viele Gesichter!  
Einer davon hat für zwei Jahre als Riksha-Fahrer bei uns gearbeitet (Schulriksha, Gäste aus Deutschland, Schulkinder mit weitem Weg ins Kidcenter). Für uns alle völlig überraschend ist er nach kurzer, schwerer Krankheit im Mai verstorben. Er war eine so gute Seele und wir vermissen ihn sehr. Danke, Kumar, dass Du so zuverlässig und mit viel liebevoller Hingabe für Heartkids gearbeitet hast!  
"Es gibt ein Land der Lebenden
und ein Land der Toten
und die Brücke ist die Liebe...
Das einzige Überleben.
Der einzige Sinn. "

(Thornton Wilder)  

 

... 

 

Danke für Eure Unterstützung und von Herzen alles Liebe aus Indien!

Judith Retz
(1. Vorsitzende Heartkids e.V.)
juddith_retz_mai08.jpg

Heartkids-News Februar 08

Der Friede stellt sich niemals überraschend ein.
Er fällt nicht vom Himmel wie der Regen.
Er kommt zu denen, die ihn vorbereiten.
(Indianische Weisheit)

Liebe Heartkids-Freunde,
 

ein paar schöne und ereignisreiche Monate liegen hinter uns und ich möchte Euch gerne ein bisschen davon erzählen.
 Wir hatten im Heartkids Home ein wunderschönes Weihnachtsfest, das mal wieder deutlich gezeigt hat, wie wenig Kinder „eigentlich“ benötigen, um glücklich zu sein. Unsere abendliche Feier war vermutlich an Schlichtheit nicht zu übertreffen – und zugleich getragen von einer stillen Freude, die mich zutiefst berührt hat.  

sternenfreude_news

Das neue Jahr begann dann mit einer langen Reihe von Gästen aus Deutschland und der Schweiz, die alle gerade „zufällig“ hier in der Gegend waren - wie gut, dass unsere Herzenskinder so heiß auf Fotoapparate sindWink! Wir freuen uns, dass zumindest ein Teil der Spender auf diese Weise einen Einblick in die Heartkids-Arbeit bekommen hat. Danke für Euren Besuch! Schreibt doch mal eine kurze Rückmeldung in unser Gästebuch (einfach anklicken) auf der Webseite, auf diese Weise bekommen auch andere Menschen von Euren Eindrücken vor Ort mit!
 

Mit den „Großen“ aus dem Kidcenter Tiruvannamalai (6. – 10. Klasse) und dem älteren Teil der Heartkids-Home-Kinder haben wir letzten Samstag einen Tagesausflug an die Ostküste gestaltet. „Tagesausflug“ heißt, fast 100 Herzenskinder waren fast 24 Stunden unterwegs und hatten ihre Freude dabei. Neben einer Bootstour in einem Naturschutzgebiet standen auch der Besuch einer berühmten Kirche und natürlich ein Bad im Meer auf dem Programm. Fotos gibt es HIER in der Galerie.

bootstour_news

Die Zeit im Kidcenter im Tsunami-Gebiet neigt sich nun langsam ihrem Ende zu und bei unserem Besuch letzte Woche wurde ich ganz melancholisch, schließlich haben wie das Dorf seit der Katastrophe begleitet und alle Änderungen dort hautnah miterlebt. Zugleich ist das neue Gebäude der anderen Organisation fast fertig und wir wissen die Kinder in guten Händen. Außerdem leben fünf Kinder aus dem Dorf bei uns im Heartkids Home, so dass weiterhin eine Verbindung bestehen wird.
 

Darüber hinaus entwickelt sich das neue Irula-Kidcenter sehr positiv und seit wir eine Auto-Riksha gekauft haben, gehen die Kinder dort sogar regelmäßig zur Schule. Auch die monatliche Verteilung von Hygieneartikeln und die in dem Rahmen stattfindende Gesundheitsaufklärung hat schon positive Wirkung gezeigt.
 

verteilung_hygieneartikel

Vor einem Monat haben die Bauarbeiten der nächsten und vermutlich letzten drei Kinderhäuser im Heartkids Home begonnen. Ein herzliches Danke an die Spender, dem Karlsgymnasium München, Sterntal e.V. aus Berlin und meinem geliebten Freund Samarpan.
 
Hier auf dem Foto der Versuch eines Überblickes über das 7000 qm große Gelände. Es ist größer, als es hier wirkt! Häuser 1-4 bestehen bereits, 5-7 sind im Aufbau:

ueberblick_home

Im April/Mai werden Viji, Surya und ich in Deutschland sein und ein paar Vorträge halten. Ehe ich mich versah, war unser Programm schon voll. Wir stellen Heartkids vor allem an Schulen vor, doch in Hamburg gibt es am 15. April und in Freiburg am 6. Mai jeweils abends offene Veranstaltungen. Termine gerne schon mal vormerken, Details folgen in ein paar Wochen! 

Wichtige Frage an alle Freiburger: Wer hat eine feste Anschrift in Freiburg Stadt und stellt uns diese als Vereinsadresse zur Verfügung? Da Stephan, unser 2. Vorsitzender, nun in Hamburg wohnt, wir kein Büro mieten wollen  und meine Freiburger Freunde noch kein Eigenheim haben und gerne mal umziehen Wink, sind wir auf der Suche nach einer festen Adresse. Es geht hierbei lediglich darum, ein kleines Heartkids-Schildchen am Briefkasten anzubringen und jährlich 1-2 Briefe vom Finanzamt entgegenzunehmen. Die restliche Vereinspost geht in Deutschlands Norden!

So, das war es für heute. Es gibt immer sehr viel zu erzählen, doch zugleich befürchte ich, dass zu lange Rundbriefe nicht gelesen werden und so fasse ich mich so kurz wie möglich.
  
Es ist ein großes Geschenk, hier zu sein. So oft ich mit dieser Kultur hadere und so tief ich mit den Ärmsten der Armen fühle,  so dankbar bin ich zugleich, ein Bestandteil von Heartkids zu sein und so zumindest einen kleinen Teil zur Veränderung beizutragen, wenigstens ein paar verstoßenen, unterdrückten,  gedemütigten Kindern das Gefühl zu geben,  erwünscht und geliebt zu sein. 

Danke für Eure Unterstützung.
 

Alles Liebe aus Indien,
  

Judith Retz
1. Vorsitzende Heartkids e.V.


jsvkiga

Spendenkonto Heartkids e.V.
Kontonr.: 12215955
BLZ: 680 501 01 (Sparkasse Freiburg) 


        

Weihnachtsgrüße von Heartkids e.V.

 

„Nicht die Gabe ist kostbar,
sondern die Liebe."

(Russisches Sprichwort)

 


Liebe Freundinnen und Freunde von Heartkids,

hier kommt ein kleiner Weihnachtsgruß von den Herzenskindern!
merrychristmas
Die meisten der Heartkids sind zwar Hindus, aber es gibt auch ein paar Christen und so werden wir es uns nicht nehmen lassen, im Heartkids Home dieses Jahr Weihnachten zu feiern. Und alle - ganz unabhängig von der Religion Wink - freuen sich bereits darauf!


Ich möchte mich hiermit im Namen des ganzen Heartkids-Teams und vor allem im Namen der indischen Kinder bei all den Menschen bedanken, die im Jahr 2007 zum Gedeihen der Projekte in Indien beigetragen haben - auf welche Art und Weise auch immer. Es ist so berührend zu sehen, wie viele Menschen gemeinsam dieses Werk schaffen und sich auf diese Weise dafür einsetzen, dass die Welt ein schöneres Gesicht erhält.

Schließen möchte ich mit einer indischen Weisheit:

 


"Die Stille ist nicht auf den Gipfeln der Berge,
der Lärm nicht auf den Märkten der Städte;
beides ist in den Herzen der Menschen."


In diesem Sinne von Herzen eine friedvolle und stille Weihnachtszeit und dann ein gutes Jahr 2008!

Judith Retz

(1. Vorsitzende Heartkids e.V.)


c (20)


Infos an die Spenderinnen und Spender (bezüglich Zuwendungsbestätigung):

Nach einem neuen Gesetzentwurf, der im September rückwirkend in Kraft getreten ist für das Jahr 2007, gibt es folgende Nachrichten:

Für Spenden bis zu 200 Euro reicht künftig ein einfacher Bareinzahlungsbeleg oder eine Buchungsbestätigung als Nachweis aus: Das bedeutet, man kann künftig, wie bisher nur die Beträge bis zu 100 Euro, mit einfachem Bareinzahlungsbeleg der Bank oder mit dem Beleg vom Überweisungsformular nachweisen. Wie bisher für Spenden bis zu 100 Euro ist also nun bei Spenden bis zu 200 Euro keine Zuwendungsbestätigung der empfangenden Organisation mehr nötig.


Die Zuwendungsbestätigungen für das Jahr 2007 werden im Januar 2008 für alle Spendenbeträge über 200 Euro verschickt, sofern die Adresse bei der Überweisung angegeben worden ist. Danke!

 

SPENDENKONTO:
Heartkids e.V:
Konto: 12215955
BLZ:68050101 (Sparkasse Freiburg)


FÜR ÜBERWEISUNGEN AUS DEM AUSLAND:
IBAN: DE15 6805 0101 0012 215955
SWIFT: FRSPDE66

Heartkids News September 2007

"Die höchste Weisheit bleibt die des Herzens"
-Spruch der Indianer-

Ihr Lieben,

hier kommt ein Gruß von den Herzenskindern aus Indien!
 

heartkidsnews

Ich hoffe, Ihr hattet einen schönen Sommer und könnt nun den Herbst nicht nur von seiner nassen, sondern auch ein bisschen von seiner goldenen Seite genießen!
 
Es ist mal wieder viel passiert in den letzten Monaten, hier ein kleiner Ausschnitt:

1. Jubiläum im Kidcenter Tiruvannamalai
 

Im Kidcenter Tiruvannamalai haben wir am 25. August unser einjähriges Jubiläum groß gefeiert – stimmt, eigentlich gibt es dieses Projekt schon länger, aber das Gebäude wurde im Sommer '06 eingeweiht und so haben wir das Datum zu unserem offiziellen Jahrestag erklärt. Wir hatten jedenfalls ein sehr schönes farbenfrohes Fest mit viel Tanz und Musik – und vielem mehr… 
 

tanznews

Mehr Fotos von der Veranstaltung gibt es auf unserer Homepage in der Galerie.
 

2. Neues aus dem Heartkids Home
 

Die neunen Kinder im Heartkids Home haben sich mittlerweile gut eingelebt und bestens integriert in die schon bestehende Rasselbande.
Leider war es dieses Mal nicht so einfach, eine passende 4. Hausmutter zu finden, doch nun arbeiten vier sehr nette Witwen in den Häusern und wir hoffen, dass dies auch so bleibt.
Die Kinder haben seit Juli einen kleinen Spielplatz auf dem Gelände (danke an die Weihnachts-Spender!) und Schaukel, Rutsche etc. sind quasi in Dauerbetrieb. Aber auch die Kuh und ihr Kälbchen sind ein schönes Spielzeug Smile. 

spielplatznews

Die Bauarbeiten der beiden neuen Häuser verzögern sich momentan leider noch, da die Zementpreise so hoch sind wie nie und wir noch die aktuellen Verhandlungen mit der Regierung abwarten möchten, welche für die Preise zuständig ist. Angeblich sinken sie in absehbarer Zeit, so dass wir lieber nichts überstürzen und weitaus mehr für die Häuser zahlen als geplant. 

3. Eröffnung des Irula-Kidcenters 

Am 11. Juli wurde unser kleines Irula-Kidcenter eröffnet. Seitdem findet dort vormittags ein Kindergarten und abends nach der Schule eine Nachhilfe-Gruppe statt. Wir haben alle Kids des Dorfes mit Schuluniformen und Schulmaterial ausgestattet und es ist sehr schön zu sehen, wie dankbar die Kinder sind, zur Schule gehen zu können. 

kidcenter

4. An die Paten
 

Erst einmal vielen Dank und ein herzliches Willkommen an die neuen Paten! Aktuell suchen wir noch für 12 "Homekinder" Unterstützung in Form einer Patenschaft. 

Es gibt ein paar Paten, die den Betrag einmal im Jahr überweisen und ich erinnere hiermit mal sanft all diejenigen, die das nicht absichtlich, sondern aus Versehen vergessen haben
Smile.
  

Hier die Bankverbindung:

Spendenkonto Heartkids e.V.
Kontonr.: 12215955
BLZ: 680 501 01 (Sparkasse Freiburg) 

"Dem Bedürftigen zu geben, heißt nicht schenken, sondern säen."  
(Baskisches Sprichwort)

satishnews
"Bei jedem Geschenk oder Opfer
gibt es zwei Arten von Dankbarkeit,
die unmittelbare, wenn wir etwas entgegennehmen,
und die tiefere, wenn wir etwas weggeben."
(Verfasser unbekannt)

Ich wünsche Euch von Herzen einen schönen Herbst
und sende alles Liebe und Gute aus Indien - auch im Namen des ganzen Teams und natürlich im Namen aller Heartkids!

Danke von Herzen für Eure Unterstützung in jeglicher Form! Wir wissen das sehr zu schätzen.

Judith Retz
Heartkids e.V.